News

Chancen und Herausforderungen der Einführung digitaler Hilfsmittel

Positionspapier der Deutschen Atemwegsliga e.V., der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin e.V. und des Verbandes pneumologischer Kliniken e.V.

Digitalisierung im Gesundheitswesen ist ein gesundheitspolitisch hochaktuelles Thema. Das Potential der Digitalisierung ist groß, verändert sich mit hoher Dynamik und ist kaum konkret abschätzbar: eine effizientere Arzt-Patientenkommunikation, Prozessoptimierungen im ambulanten oder stationären Bereich, im Zusammenspiel zwischen ambulanter und stationärer Versorgung oder einfache Alltagshilfen stehen zur Diskussion. Für den Bereich der Atemwegs- und Lungenerkrankungen bieten derzeit die Umsetzung der europäischen Medizinprodukteverordnung und das geplante digitale Versorgungsgesetz Chancen, aber auch Herausforderungen. Einerseits wird bald die Verschreibung und Erstattung pneumologischer digitaler Hilfsmittel möglich sein, andererseits steigen die Sicherheitsanforderungen an digitale Hilfsmittel wie z.B. Gesundheitsapps.

Download Positionspapier

Lesen Sie auf der folgenden Seite das vollständige Positionspapier

Read more …

Neu ausgeschrieben: GlaxoSmithKline-Forschungsstipendium für klinische Pneumologie

Bis zum 29. Februar 2020  haben junge Wissenschaftler*innen  erneut die Chance, sich um das mit 10.000 EURO ausgestattete und von GlaxoSmithKline, München, gestiftete Forschungsstipendium für klinische Pneumologie zu bewerben. Mit diesem Stipendium möchte GlaxoSmithKline zusammen mit der Deutschen Atemwegsliga e.V. den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Pneumologie fördern.

Read more …

Glossar Telemedizin

Telemedizin ist der Sammelbegriff für verschiedenartige ärztliche Versorgungskonzepte, bei denen medizinische Leistungen in den Bereichen Beratung, Diagnostik, Therapie und Rehabilitation über räumliche Entfernungen oder mit zeitlichem Versatz erbracht werden. 

Read more …

Stellungnahme der Deutschen Atemwegsliga zum Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Rehabilitation und intensiv-pflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung

Die Deutsche Atemwegsliga unterstützt den Entwurf des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) für ein „Gesetz zur Stärkung von Rehabilitationen und intensiv-pflegerischer Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)“. Allerdings fordern wir

- eine Neubewertung der beatmungsmedizinischen Leistungen zur Verhinderung falscher ökonomischer Anreize,
- eine Prüfung des Weaning-Potentials mit dokumentiertem Weaning-Versuch durch ein fachkompetentes Team,
- die Prävention einer akuten Beatmung bei besonders gefährdeten Patienten - oberstes Gebot ist der Patientenwille - sowie
- die Etablierung und flächendeckende Sicherstellung einer außerklinischen ärztlichen Versorgung anhand definierter Kriterien.

Read more …

Erklärvideo Lungenkrebs

Lungenkrebs ist das Schwerpunktthema des diesjährigen 22. Deutschen Lungentags, Passend zum Schwerpunktthema erfahren Sie in unserem neuen Video wie Lungenkrebs diagnostiziert wird und welche Behandlungsmöglichkeiten heute zur Verfügung stehen.

Read more …

Unser HON-Zertifikat wurde verlängert

Unser HON-Zertifikate wurde verlängert. Unter www.atemwegsliga.de bietet wir rund um die Uhr vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen.

Read more …

Neu aufgelegt: Empfehlungen zur Atemphysiotherapie

Zehn Jahre seit dem Erscheinen der Erstausgabe wurde nun die 3. erweiterte Auflage der gemeinsamen Empfehlungen der Arbeitsgemeinschaft Atemphysiotherapie im Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V. und der Deutschen Atemwegsliga e.V. im Dustri-Verlag publiziert.

Read more …

Neuer Flyer: Lungenerkrankung durch nicht-tuberkulöse Mykobakterien

Lungenerkrankungen durch nicht-tuberkulöse Mykobakterien (NTM) gehören zu den seltenen Krankheiten. Betroffen sind ältere Menschen und Patienten mit vorbestehender Lungenerkrankung, wie z. B. COPD, Asthma, Bronchiektasen. Die Symptome werden häufig mit denen anderer Erkrankungen verwechselt. 

Read more …

Die Deutsche Atemwegsliga im Dialog mit Politik und Ministerien

Die Behandlungsmöglichkeiten von Lungenkrankheiten wie Asthma oder COPD wurden in den letzten Jahrzehnten stetig verbessert. Dennoch kann die Versorgung von Patienten mit Atemwegserkrankungen im Alltag optimiert werden, wenn bestimmte Sicherheits- und Effizienzaspekte umgesetzt werden. Damit diese Verbesserungsmöglichkeiten bekannt werden und in die Therapie einfließen können, hat die Atemwegsliga Politikerinnen und Politiker sowie Vertreterinnen und Vertreter von Bundesministerien am 14. Mai 2019 zum Dialog in die Parlamentarische Gesellschaft in Berlin eingeladen.

Read more …

Die neue „Hustenleitlinie“ ist erschienen

Nicht immer liegt die Ursache für einen chronischen Husten in der Lunge oder in den Atemwegen. Sodbrennen oder Entzündungen im Nasen-Rachen-Raum, aber auch einige Medikamente können den Hustenreiz auslösen. In der Neuauflage der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie von erwachsenen Patienten mit Husten legen die Experten ein besonderes Augenmerk auf mögliche Ursachen, die mittels üblicher Diagnostik unentdeckt bleiben. 

Read more …

Geschrieben von Redaktion | Zuletzt bearbeitet am 25.01.2018 11:30