Pneumokokkenimpfung

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Standardimpfung gegen Pneumokokken für Menschen, die 60 Jahre und älter sind. Als Impfstoff soll der 23-valenten Polysaccharidimpfstoff (PSV23, Pneumovax 23®) verwendet werden. 

Personen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten bzw. Immunsuppression bzw. anatomischen oder fremdkörperassoziierten Risiken (z.B. Cochlea-Implantat) sollen zunächst mit dem 13-valenten konjugierten Impfstoff (PCV13, Prevenar® 13) und nach 6 bis 12 Monaten mit dem 23-valenten Polysaccharidimpfstoff geimpft werden. Mindestalter für die Impfung mit dem 23-valenten Polysaccharidimpfstoff ist 2 Jahre. 

Personen mit chronischen Erkrankungen erhalten ab einem Alter von 16 Jahren eine Impfung mit dem 23-valenten Polysaccharidimpfstoff. Chronisch kranke Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 15 Jahren sollen zunächst mit dem 13-valenten konjugierten Impfstoff und nach 6 bis 12 Monaten mit dem 23-valenten Polysaccharidimpfstoff geimpft werden.

 Epidemiologisches Bulletin, 22. August 2019 / Nr. 34

Zurück

Geschrieben von Redaktion | Zuletzt bearbeitet am 19.05.2016 08:38