Nichtinvasive und invasive Beatmung bei COVID-19

Schwere Verlaufsformen von COVID-19 gehen oft mit einem Atemversagen einher, das eine Versorgung der Betroffenen auf einer Intensivstation notwendig macht. In dieser Situation werden Patient:innen mit Medikamenten und verschiedenen Beatmungstechniken behandelt. Dabei kommt primär die nichtinvasive oder die invasive Beatmung zum Einsatz.

Zurück

Geschrieben von Redaktion | Zuletzt bearbeitet am 19.05.2016 08:38